07.03.2016 | 10 : 30 Uhr | cb


8.3. 2016 Termin für Diskussionsveranstaltung zum Thema Fassadengrün

Fassadengrün in Erfurt bald verboten?

 

Was wie ein April­scherz klingt, ist ernst gemeint: Geht es nach dem Wil­len der Stadt­ver­wal­tung, soll in Erfurts dicht bebau­ter Alt­stadt, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren durch viele Bau­maß­nah­men bereits einen Groß­teil ihrer ohne­hin spär­li­chen Grün­be­rei­che und gro­ßen Stadt­bäume ver­lor, nun auch noch das Fas­sa­den­grün ver­bo­ten wer­den.

Infor­ma­ti­ons– und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung zur neuen Gestal­tungs­sat­zung:
Diens­tag, 8.3.2016  |  18 Uhr  |  Rats­sit­zungs­saal im Rat­haus Erfurt

Seit 1992 gibt es für die Erfur­ter Alt­stadt eine Gestal­tungs­sat­zung. Sie dient dem Schutz und der bau­li­chen Pflege der his­to­ri­schen Alt­stadt. Fas­sa­den­grün war darin bis­her nicht verboten.Das soll sich nun, geht es nach dem Wil­len der Stadt­ver­wal­tung, ändern. Jeder, der den Kampf um die Bäume mit­ver­folgt hat, ahnt, wel­che Begrün­dung die Stadt für ihr Ver­bots­vor­ha­ben hat: die Alt­stadt soll Erfurts mit­tel­al­ter­li­chem Bei­na­men der “Stei­ner­nen Stadt” treu bleiben.

Warum wir gegen ein sol­ches Ver­bot sind, sehen Sie hier »Stel­lung­nahme Fassadengrün

Wäre die Rea­li­tät so, dass die Alt­stadt unter Ber­gen von Efeu und Wil­dem Wein ver­lo­ren zu gehen droht, wäre die­ses Ver­bots­vor­ha­ben viel­leicht nach­voll­zieh­bar. Die Rea­li­tät ist aber eine andere: Grün, auch das an Fas­sa­den, ist ein rares Gut in der Innen­stadt. Das sehen nicht nur wir so, denkt man an das über­wäl­ti­gende Ergeb­nis der dies­jäh­ri­gen Haus­halts­be­fra­gung, bei der die Mehr­heit der 4.000 Teil­neh­mer sich gegen eine Insel­öff­nung und damit für eine grüne Insel aus­ge­spro­chen hat.

Noch liegt diese Sat­zung als Ent­wurf vor. » Gestal­tungs­sat­zung Alt­stadt Mitte (Ent­wurf)

Noch hat jeder Bür­ger Gele­gen­heit, dazu Stel­lung zu neh­men, z.B. per E-Mail an:

stadtentwicklung-stadtplanung@erfurt.de

 

Übri­gens: Wäh­rend man in Erfurt mit­tel­al­ter­li­che Stadt(alp)träume ver­tei­digt,  den­ken andere Städte an die Zukunft: z.B. Mann­heim. Hier ist man in Sachen Stadt­grün auf Klimakurs.Das Poten­tial von Dach– und Fas­sa­den­be­grü­nun­gen zur Ver­bes­se­rung des Stadt­kli­mas hat man hier erkannt und han­delt ent­spre­chend. Sehr lesens­wert dazu die » Mann­hei­mer Stu­die zum Thema Fassadengrün.